Das Vorstellungsgespräch

© bigstockphoto/DeanDrobot

1)    Per Telefon :

Da die Entfernung zwischen dem Arbeitgeber und dem potenziellen Arbeitnehmer meistens sehr groß ist, eignet sich zur ersten Kontaktaufnahme ein Telefoninterview. Darin werden meistens nur die wichtigsten Details/ Formalitäten wie z.B. Anfangsdatum, Gehalt usw. geklärt. Bereiten Sie sich immer genau vor, indem Sie die Homepage des Unternehmens studieren, damit Sie alle typischen Fragen zu Ihrer Bewerbung problemlos beantworten können. Wenn das Telefongespräch gut verlaufen ist, werden Sie schriftlich oder telefonisch zum persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen.

2)    Persönlich:

Das persönliche Vorstellungsgespräch dient dazu, sich einen genaueren Eindruck des Kandidaten zu machen. Sie sollten in der Lage sein, sich selbst überzeugend vorzustellen und Fragen bezüglich Ihres Lebenslaufs, Ihrer bisherigen Praxiserfahrung, Ihrer Gründe für die Bewerbung und Ihren Erwartungen souverän zu beantworten.

Des Weiteren werden Fragen zu Ihrem Charakter, Ihren Stärken und Schwächen oder Ihren Freizeitaktivitäten gestellt. Sie müssen nur Fragen beantworten, die für die Stelle relevant zu sein scheinen und nicht zu persönlich sind (Religion, Politik, Schwangerschaft).
Um Ihr Interesse an der Stelle bzw. der Firma zu unterstreichen, sollten Sie einige Fragen vorbereiten.
 

! HINWEIS: Sie sollten bei einem Bewerbungsgespräch stets eine Mappe mit den Originalen Ihrer Zertifikate, Zeugnisse und Referenzen dabeihaben, um Ihre Angaben zu belegen.